22 | 10 | 2014

Willkommen bei der dgti


Köln, 20. September 2002
geändert 29.09.2002

Transgender 
TransFrau - TransMann
Intersexuelle

(Aktuell) Transgender in den USA verhaftet

Antonio Caputo, ein seit 10 Jahren in der Berliner Szene bekannter Drag King und Performer, befand sich seit Mitte August zusammen mit amerikanischen Künstlern in den USA in North Dakota. Er hat in den USA an zwei Benefizveranstaltungen unentgeltlich eine Performance aufgeführt.

Am Sonntag, den 15.09.2002, wurde er um 3.00 Uhr morgens, von der Polizei festgenommen und in Einzelhaft in Cavalier gesteckt. Der Vorwurf lautet bisher Arbeiten ohne Arbeitserlaubnis. Nebenbei ist noch zu ergänzen, dass Homosexualität in North Dakota in der heutigen Zeit noch strafbar ist. Es ist nicht zu wünschen, dass eine Anklage diesbezüglich ausgedehnt wird.

Seit dem Tag der Inhaftierung in einer kalten und immer dunklen Zelle wurden die grundlegenden Menschenrechte aus der Amerikanischen Menschenrechtskonvention (AMRK) verletzt.

Es werden Spenden benötigt, damit Antoinio sich rechtlichen Beistand leisten kann. Auch gibt es Benefizveranstaltungen für ihn. Unterstützt Antoinio! Mehr ...

(Aktuell) Aktion "Transgender in den Koalitionsvertrag"

Gegenwärtig bietet es sich an, zu versuchen, das Thema "Reform des Transsexuellengesetzes" mit in den Koalitionsvertrag aufnehmen zu lassen; dies insbesondere, weil vor einigen Tagen der Appell einiger selbsternannter Gralshüterinnen des "reinen Transsexualismus" sich dagegen aussprach, allem, was nicht deren Anforderungen an "richtige Transsexualität" entspreche, irgendwelche Rechte zu gewähren.

Näheres zu dieser Aktion und ein Vorschlag für einen Brief an eure Abgeordneten

(A) In eigener Sache

a) Aus persönlichen und beruflichen Gründen ist Ulrike Reichel nach Berlin umgezogen. Aus diesem Grunde ist die Beratungsstelle NRW-Ost aufgelöst.

Ulrike ist erreichbar unter mobil: 0177 - 349 38 30 oder email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

b) Ich muss ganz einfach um Entschuldigung bitten, dass oft Antworten sehr lange dauern. Es sind einfach zu viele Mails und Briefe liegengeblieben. Ich kann nur versprechen, dass jede Anfrage beantwortet wird. (Helma Katrin) Und wenn schon was schief läuft, dann kommt es besonders dick: Am Abend, als die September-Seite veröffentlicht wurde, erfuhr ich vom Tode meiner Mutter und musste die Geschäftsstelle Köln, wegen meiner notwendigen Abwesenheit, vorübergehend schließen.

c) Die Verwaltung der Seiten der dgti ist von der Bundesgeschäftsstelle seit einigen Monaten getrennt. Bitte alle Hinweise auf Änderung von Gruppen oder sonstiges, was direkt mit der Seite zu tun hat, direkt an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

(B) Seminare in Matrei - Vorschau auf 2003

Wir sind wieder zurück. Es waren zwei sehr unterschiedliche Wochen, was sich aus dem Teilnehmerkreis zwangsläufig ergeben hat. Sobald ich mehr Rückmelungen habe werde ich diese veröffentlichen. Eines aber schon vorab: Noch bevor die 1. Woche um war, bat mich die Geschäftsleitung des Hotels zu einem Gespräch. Dabei wurde mir vorgeschlagen, dieses Angebot jährlich durchzuführen. Mir wurde dafür ein sehr preisgünstiger Vorschlag unterbreitet, so dass wir auch ohne Sponsoring in einem erschwinglichen Preisrahmen bleiben können (voraussichtlich ca. EUR 115,-- pro Woche mit allen Leistungen wie sie 2002 geboten wurden; ihr findet die Ausschreibung unter der Begrüßungsseite Mai 2002). Nächstes Jahr würden die beiden Seminare dann entweder im Mai oder September durchgeführt. Ich muss mich bis Anfang Dezember 2002 festlegen. (Voranfragen von Euch bitte direkt an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) Es können in jeder Woche wieder 6 Personen teilnehmen.

(C) 8. Rheinische Allgemeine Psychotherapietage (Rückblick)

Das Thema lautete:

"Ohne Dich wäre ich an allem selber Schuld!" - Partnerschaften in der Psychotherapie

Dabei gab es drei Workshops, die sich mit Partnerschaften von Trans* beschäftigten:

a) Dr. Bernhard Wegener, Berlin "Sexualität und Partnerschaftsgestaltung von Transsexuellen vor und nach der Operation"
b) Helma Katrin Alter, Köln "Vorurteile kontra Grundgesetz - Transgender in Ehe und Partnerschaft"
c) Helma Katrin Alter, Köln "Möglichkeiten der therapeutischen Begleitung von Transgendern"
Über die Tagung wird es wieder eine Dokumentation geben, die unter www.psychologie-nrw.de nachzulesen sein wird oder dort angefordert werden kann. Katrin Alter wird ihre Beiträge natürlich auch auf der Seite der dgti veröffentlichen.

(D) Ergänzungsausweis

Leider kommt es in der vergangenen Zeit immer wieder vor, dass

1. der Wunschname nicht deutlich genug angegeben wird
2. das beigefügte Bild nicht den Normen eines Passbildes entspricht
3. die im Ausweis enthaltene Adresse nicht mit der Versandanschrift übereinstimmt. Entweder muss die Ummeldung erfolgen oder ich brauche eine Erklärung für die Differenz.
4. Leider kommt es auch vor, dass die Kopie des beigefügten Dokumentes entweder nicht lesbar ist oder die Gültigkeit des Dokumentes bereits abgelaufen ist oder kurz vor dem Ablauf steht.

Die Zeit zwischen der Beantragung des Ergänzungsausweises und seiner Ausstellung dauert in der Regel etwa 14-18 Tage. Aus der Tatsache, dass es manchmal sehr schnell geht darf nicht abgeleitet werden, dass es immer so geht. Da hilft auch nicht der Hinweis "dringend". Bitte plant eure Bestellung rechtzeitig, wenn ihr Reisen vor habt oder es andere Gründe für eine "Dringlichkeit" gibt. Ausweise werden 1mal oder manchmal auch 2mal pro Monat erstellt.

 


 

dgti e.V.
Godorfer Hauptstr. 60
50997 Köln
Tel./Fax: 02236 - 839018
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Geschäftszeiten: Di. 19:00-22:00 h, Fr. 13:00-18:00 h

Notfall-Telefon: 0179 - 3748 990

(aber bitte nur im Notfall!)

Bankverbindung
Empfänger: dgti e.V. Köln
Konto: 583 922 008, BLZ: 371 600 87
Kölner Bank e.G.

frühere Begrüßungsseiten