23 | 07 | 2014

Willkommen bei der dgti

Transgender & Intersexuelle


Braunschweig, 24. Januar 2010

Neue dgti Webmasterin

Wir haben eine neue Webmasterin. Dankenswerter Weise hat sich Ivonne Walther bereit erklärt die technische Betreuung unserer Homepage und unseres Forums zu übernehmen. Damit liegt unsere Internetrepräsentanz nun in der Hand einer professionellen IT-lerin.

Sie erreichen sie unter anderem bei Fragen zur Technik, bei Änderungswünschen von z.B. Kontaktdaten von Selbsthilfegruppen oder um nicht funktionierende Links zu melden unter der Adresse .

Andrea F. Ottmer
1. Vorsitzende

 


 

Beratungsstelle Köln wegen Umzug geschlossen

Die Beratungsstelle Köln ist ab sofort geschlossen, da Katrin Alter nach Nürnberg umzieht. In dringenden Fällen kann sie weiterhin über das Notfalltelefon der dgti 0179 - 3748 990 erreicht werden.

Für Beratungen wenden Sie sich bitte an unsere anderen Beratungsstellen.

Die Ausstellung von dgti-Ausweisen ist davon nicht betroffen. Anträge für Ergänzungsausweise bitte ab sofort an folgende Adresse senden:

dgti e.V.
c/o H.K. Alter
Sulzbacher Str. 43
90489 Nürnberg

 


 

dgti-Forum offiziell online

Am 19.6.2009 war es soweit: Das Forum der dgti beendet seine Testphase und steht nun offiziell allen Ratsuchenden offen. Dieses Forum bietet allen Interessierten eine Plattform, von transpolitischen Fragen bis zu persönlichenen Problemen alle trans-relevanten Dinge zu diskutieren.

Ein spezieller Service dieses Forums besteht darin, dass sich mindestens einmal am Tag eine Beraterin der dgti um das Forum kümmern wird, so dass sicher gestellt ist, dass alle Fragen in diesem Forum kompetent beantwortet werden; was aber natürlich den Austausch der Nutzer_innen untereinander nicht einschränken soll.

Das Forum findet sich künftig als Eintrag im linken Menü der Homepage der dgti. Zur Zeit liegt das Forum noch aus technischen Gründen auf der Domain dgti.uscreen.net, das soll sich im Laufe der nächsten Tage noch ändern.

Jeder Interessierte ist willkommen. Wir weisen jedoch auf zwei Dinge schon hier hin: Erstens erwarten wir Respekt vor den Lebensentwürfene anderer Menschen, auch vor solchen, für die man persönlich eventuell kein Verständnis hat, und zweitens, die Partnersuche ist in diesem Forum unerwünscht. Das betrifft ganz explizit auch Männer, die auf der Suche nach einer "Frau mit dem gewissen Etwas" o.Ä. sind.

Wir wünschen allen viel Spaß bei der Nutzung dieser neuen Plattform und erhoffen uns hierdurch einen noch leichteren Zugang zu den Hilfsangeboten der dgti geschaffen zu haben.

 


 

Miniatur-Änderung des TSG

19.6.09: Der deutsche Bundestag hat heute das Gesetz zur Änderung des Transsexuellengesetzes (Transsexuellengesetz-Änderungsgesetz) beschlossen. Dieses Gesetz setzt lediglich das Urteil des Bundesverfassungsgerichtes vom 27. Mai 2008 um, welches den Scheidungszwang für die Personenstandsänderung aufhob.

Darüber hinausgehende, und mehr als notwendige Änderungen am TSG wurden nicht vorgenommen. Zwar hatte das Bundestministerium des Inneren noch versucht, mit einem eigenen Entwurf eine vollständige Neufassung durchzudrücken, jedoch war das freundlichste, was man von diesem Entwurf sagen konnte, daß er guten Willen zeige, jedoch an der Realität leider völlig vorbeginge. Und selbst dieser gute Wille wurde von vielen bezweifelt. Mehr dazu unten auf dieser Seite.

Jedoch äußerten alle Fraktionen des Bundestages, daß sie sich der Notwendigkeit einer weitergehenden Änderung des TSGs bewußt seien, und diese in der nächsten Legislaturperiode angehen wollten. Wir werden unsere Leser auf dem Laufenden halten, und auch noch einen ausführlicheren Bericht über die heutigen Änderungen veröffentlichen.

 


 

Wichtige Ergebnisse der Mitgliederversammlung der dgti vom 12. - 14. Juni 2009

18.6.09: Am vergangenem Wochenende trafen sich fast alle Mitglieder der dgti in Goslar. Hierbei ging es im Wesentlichen um die Zukunft der dgti.

Neben dem Hauptthema der Verbesserung der internen Arbeitsstruktur musste auch ein neuer Vorstand gewählt werden. (mehr)

 


 

Das TSG wackelt

Es ist so weit. Die Bundesregierung, vertreten durch das Bundesministerium des Inneren (BMI), steht unter Zugzwang. Durch das Urteil des Bundesverfassungsgerichtes vom 27.05.2008 wurde der Regierung und dem Parlament eine Frist vorgegeben bis zum 01.08.09 eine mit dem Grundgesetz vereinbare Neuregelung im TSG zu schaffen. Mehr dazu hier.

 


 

Das Bundesministerium des Inneren hat am 8.4.2009 diversen Gruppen und Personen einen Entwurf für ein "Transsexuellenrechtsreformgesetz" zugesandt, welches das alte TSG von 1980 ersetzen soll. (EntwurfAnschreiben - beide im PDF-Format)

Neben der Festschreibung bereits durch Gerichtsurteile erreichter Verbesserungen, die natürlich positiv ist, enthält der Entwurf aber nur genau eine weitere Verbesserung, und die ist marginal: Gerichte seien zukünftig verpflichtet, eine Bescheinigung über eingegangene TSG-Anträge auszustellen. Darüber hinaus enthält das Gesetz aber etliche massive Verschlechterungen, und keine der seit Jahren geforderten Verbesserungen.

Nach 29 Jahren TSG und 9 Jahren Reformbemühungen eine sehr schwache Leistung!

 


 

Ein umfangreiches Positionspapier der dgti zu Gesamtproblematik der zu ändernden Gesetzgebung finden sie hier. Dort sind noch einmal alle Punkte zusammegefasst, welche am jetzigen TSG reformbedürftig sind.

Eine ebenso umfangreiche direkte Antwort auf den Entwurf des Innenministeriums findet sich hier.

 


 

Beratungs- und Informationsstellen der dgti

Das Netz der Beratungsstellen der dgti konnte in den letzten Monaten erweitert werden und wurde aktualisiert. Andrea Cremer hat eine Beratungsstelle in Möhnesee eröffnet, die sich auch speziell an intersexuelle Menschen richtet.

 


 

Wichtige Artikel auf www.dgti.org

Zahlenspiele: Wie viele Transmenschen gibt es eigentlich in Deutschland? Man muß davon ausgehen, daß die lange genannte Zahl von 7000 mindestens um den Faktor 10 zu kurz gegriffen ist. Wie kommen solche Zahlen zustande, und hat vielleicht jemand ein Interesse daran, die Zahlen möglichst klein zu halten? Lesen sie hier weiter ...

Zur Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts, welche das Scheidungsgebot für unwirksam erklärte, und zur dabei geforderten Reform des TSG: Was bleibt vom TSG noch übrig? ein Kommentar von Helma Katrin Alter

Fragen der Behandlung (wichtige Hinweise zur Differentialdiagnose für Ärzte und Patienten)

Transgender und die Gesundheitsreform (die Regelung für chronische Krankheiten)

Das Recht auf Identität - ein Menschenrecht!?

Auch Babys haben Menschenwürde

Begutachtungsrichtlinien des MDK Nordrhein

 


 

Frühere Begrüßungsseiten

Wir möchten wieder einmal darauf hinweisen, dass wir in der Rubrik frühere Begrüßungsseiten die direkten, internen Links zu den jeweiligen Schwerpunktthemen bereit halten.

 


 

Ergänzungsausweis

Leider kommt es trotz dieses Hinweises immer wieder vor, dass

1. der Wunschname nicht deutlich genug angegeben wird
2. das beigefügte Bild nicht den Normen eines Passbildes entspricht
3. Die Kopie der Rückseite des Personalausweises fehlt.
4. die im Ausweis enthaltene Adresse nicht mit der Versandanschrift übereinstimmt. Entweder muss die Ummeldung erfolgen oder ich brauche eine Erklärung für die Differenz.
5. Leider kommt es auch vor, dass die Kopie des beigefügten Dokumentes entweder nicht lesbar ist oder die Gültigkeit des Dokumentes bereits abgelaufen ist oder kurz vor dem Ablauf steht.

 


 

dgti e.V.
c/o Andrea Ottmer
Unstrutstr. 2, 
38120 Braunschweig

Tel: 0531 - 22 500 78
Fax: 0531 - 31 777 05

Mail: 

Die Kontaktmöglichkeiten zu den anderen Beratungsstellen finden Sie hier.

Notfall-Telefon: 0179 - 3748 990

(aber bitte nur im Notfall!)

Bankverbindung
Empfänger: dgti e.V. Köln
Konto: 583 922 008, BLZ: 371 600 87
Kölner Bank e.G.

 


 

frühere Begrüßungsseiten